Ganztagsschule Lilienthal

zurück

Sie befinden sich hier: Startseite ›› Unsere Schule ›› Schulordnung

Schulordnung

Unsere Schule ist Arbeitsplatz, Lern- und Lebensort für etwa 600 Menschen. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommunizieren untereinander und auch mit Eltern. Ein Miteinander so vieler Menschen macht die Vereinbarung von verbindlichen Regeln für unser Zusammenwirken erforderlich.

Diese Schulordnung besteht aus einer Sammlung von zu beachtenden Hinweisen und einer Verpflichtung aller Beteiligten zu einem den Leitzielen der Schule angemessenen und von gegenseitigem Respekt getragenen Sozial- und Arbeitsverhalten.

Alarm Der Alarmplan hängt in allen Unterrichtsräumen aus. Seine Vorschriften sind unbedingt einzuhalten.
Aufenthalt vor der ersten Stunde Vor der ersten Unterrichtsstunde können sich die Schülerinnen und Schüler ab 7.40 Uhr in ihrem Klassenraum aufhalten.
Aufenthalt während der Pausen Aufenthaltsbereiche während der großen Pausen sind das Schulgelände, das Forum und die Klassenräume. Für den Aufenthalt in den Klassenräumen gelten die allgemeinen Regeln für das Verhalten und für einen behutsamen Umgang mit den Einrichtungen. Die Jahrgangsteams legen auf dieser Grundlage die Nutzungsbedingungen für die Klassenraumnutzung im Einzelnen fest.
Schüler/innen des 9. und 10. Schuljahrgangs dürfen auch während der Mittagszeit in ihren Klassenräumen bleiben. Sie beteiligen sich auf freiwilliger Basis an den notwendigen Aufsichten der Schule.
Aufsichtsbereiche Frühaufsicht ab 7.40 Uhr: im Forum, auf dem Hof und in den offenen Klassenräumen der Jahrgangsbereiche
Große Pausen: im Forum, auf dem Hof und in den Klassenräumen
Mittagspause: im Forum, auf dem Hof und in den Häusern C, D und E nach Aufsichtsplan
Busaufsicht nach der 6. bzw. 9. Stunde: an der Haltestelle Auf dem Kamp
Außenspielgeräte Transportable Außenspielgeräte stehen für die Pausen im Spielgerätehaus zur Verfügung.
Die Benutzung der festen Außenspielgeräte und Anlagen erfordert gegenseitige Rücksichtnahme und wegen der Unfallgefahren ein verantwortungsbewusstes Verhalten aller Nutzer.
Beratungslehrkräfte … stehen dieser Schule zurzeit nicht zur Verfügung.
Cafeteria / Mensa / Forum Die Cafeteria ist täglich von 9.20 Uhr bis 9.45 Uhr und von Montag bis Donnerstag von 11.05 Uhr bis 14.00 Uhr, am Freitag von 11.05 Uhr bis 11.30 Uhr geöffnet. Das Mittagessen wird ab 12.40 Uhr – je nach Stundenplan – ausgegeben. Dafür werden besondere Regeln in der Cafeteria ausgehängt.
Die Vorhänge an der Bühnenseite bedürfen einer besonders sorgsamen Behandlung. Die jeweilige Bestuhlung im Forum für die Cafeteria, für die Mensa an der Westseite und für den Clubbereich an der Ostseite darf nur unter Beteiligung des Hausmeisters verändert werden.
Computerräume Eine Nutzung der Computerräume ist nur im Rahmen des Unterrichts und der Ganztagsangebote unter Anleitung einer Lehrkraft oder einer anderen Betreuungskraft möglich. Es gilt eine besondere Nutzungsordnung.
Entschuldigungen Krankmeldungen während des Unterrichtsbetriebes sind im Ausnahmefall nach vorheriger Zustimmung der Erziehungsberechtigten, die über das Sekretariat telefonisch zu informieren sind, beim jeweiligen Fachlehrer möglich.
Telefonische Entschuldigungen der Erziehungsberechtigten für versäumte Unterrichtsstunden oder Unterrichtstage der Schülerinnen und Schüler werden am Morgen des ersten Fehltages erwartet, schriftliche Entschuldigungen müssen spätestens am dritten Tag beim Klassenlehrer oder im Sekretariat eingegangen sein.
Fahrräder / Mofa / Skateboards u.ä. Fahrräder und Mofas müssen auf dem Schulgelände geschoben werden. Eine Zufahrt ist nur von der Straße Auf dem Kamp gestattet. Die Fahrräder sind auf den gekennzeichneten Flächen abzustellen und auch nur dort versichert. Für Schülerinnen und Schüler ist der Aufenthalt während der Pausen auf dem Mofaparkplatz und unter den Fahrradständern nicht gestattet. Die Fahrradständer an der Sporthalle Ostlandstraße sind nicht für Ganztagsschüler, sondern für sonstige Nutzer.
Auf dem Gelände und im Gebäude ist die Benutzung mitgebrachter Skateboards u.ä. nicht gestattet.
Fundsachen Fundsachen sind beim Hausmeister abzugeben bzw. abzuholen.
Garderobe Wetterschutzjacken und Mäntel sind an den Garderoben auf den Fluren aufzuhängen. Nur dort sind sie bei Diebstahl versichert.
Wichtig: Keine Wertgegenstände in den Jacken lassen. Jeder achtet das Eigentum des anderen!
Handys und andere elektronische Geräte (MP3-Player, Discman usw.) Alle derartigen Geräte sind während des Unterrichts vollständig ausgestellt. In den Pausen dürfen elektronische Geräte – mit Ausnahme von Handys – benutzt werden. Die Benutzung mitgebrachter Handys in allen seinen Funktionen ist darüber hinaus für Schüler/innen während der Dauer des Aufenthaltes auf dem Schulgelände nicht gestattet. Bei unbefugter Benutzung derartiger Geräte im Unterricht ist jede Lehrkraft verpflichtet, zu veranlassen, dass das Gerät im Sekretariat abgegeben wird. Am Ende des Schultages kann es dort von den betroffenen Schüler/innen wieder abgeholt werden.
Bitte beachten: Privat mitgebrachte elektronische Geräte aller Art sind in der Schule generell nicht versichert !
Hausmeister Herr Fröhlich ist Ansprechpartner für technische Probleme am Haus und an der Einrichtung und täglich in der 2. großen Pause in seinem Büro in Haus E erreichbar. In Notfällen kann er jederzeit über das Sekretariat erreicht werden.
Klassenbücher Die Klassenbücher werden außerhalb der Unterrichtszeit im Lehrerzimmer verwahrt. Während der Unterrichtszeit ist ein(e) Schüler/in der jeweiligen Klasse für das Klassenbuch zuständig.
Klingelzeichen Ein erster Klingelton kündigt den Unterrichtsbeginn in 3 Minuten an; ein weiterer Klingelton markiert den Anfang der 1.,3.,5. und 8. Stunde sowie den Beginn der ADAM- und EVA+-Zeiten. Beim ersten Klingelton gehen alle unaufgefordert in ihre Unterrichtsräume. Zeiten für den Lehrer- und Raumwechsel werden nicht durch ein Klingelzeichen gekennzeichnet.
Klassenräume Die Klassenräume der jeweiligen Jahrgangsbereiche unterstehen der Aufsicht der Klassenlehrer/innen.
Konfliktlotsen Die Konfliktlotsen unterstützen Schülerinnen und Schüler bei der Lösung von Konflikten. Sie sind nach Bedarf über die Schulsozialarbeiterin zu erreichen.
Lehrerzimmer Das zentrale Lehrerzimmer steht den Lehrkräften für Pausen zur Verfügung.
Bei Problemen während der Pausen sind grundsätzlich nur die Aufsicht führenden Lehrerinnen und Lehrer Ansprechpartner für die Schülerinnen und Schüler.
Mediothek Die Mediothek steht allen Schülerinnen und Schülern nach einer besonderen Nutzungsordnung zur Verfügung. Die Öffnungszeiten werden per Aushang bekannt gegeben.
Müllentsorgung In den Klassen- und Fachräumen sowie in den Flurbereichen stehen Behälter zur Mülltrennung bereit: Blaue Behälter oder Kartons für Papier und graue Behälter für Restmüll. Die Papierhandtücher gehören in den Papierbehälter.
Die Schülerinnen und Schüler entsorgen regelmäßig aus hygienischen Gründen das Papier und den Restmüll in die entsprechenden Großcontainer auf dem Hof Süd.
Für bestimmte Bereiche der Schule (z. B. Toiletten, Kunst- und Werkbereich, Naturwissenschaften u.ä.) gelten besondere Vorschriften für die Abfallentsorgung, die gesondert bekannt gegeben werden.
Pflege der Klassenräume Es gilt der Grundsatz: „Mein Klassenraum ist mein Arbeitsplatz. Ich übernehme Verantwortung für Reinigung und Ordnung.“ Folgende Reinigung wird von den Schülerinnen und Schülern übernommen: Aufräumen zwischendurch, tägliches sorgfältiges Ausfegen nach Unterrichtsschluss, die Sauberhaltung der Regale, Eigentumsfächer und des Materialschrankes in der Klasse. Für die Reinigung stehen in jedem Klassenraum Besen, Handfeger und Kehrblech zur Verfügung. Eimer und Wischlappen stehen in den Jahrgangsbereichen zentral zur Verfügung.
Alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse übernehmen im Wechsel verschiedene Dienste.
Jede Klasse regelt eine sinnvolle Verteilung der Ämter mit ihrem Klassenlehrerteam.
Am Ende des täglichen Unterrichts in allen Unterrichtsräumen stellt jeder seinen Stuhl hoch.
Rauchen Auf dem gesamten Schulgelände und im Haus darf nicht geraucht werden.
Rituale und Events Die Schule stellt einen Jahresplan mit festen Ritualen und Events für alle Jahrgänge auf.
Schließfächer Gegen ein Pfand von 10 € können Schließfächer (zur Zeit 180 Stück) gemietet werden.
Schulsozialarbeit Frau Britta Behrens steht als Schulsozialpädagogin allen Schülerinnen und Schülern, den Eltern und Lehrkräften zu den ausgehängten oder zu abgesprochenen Zeiten in Raum C023 im Haus C für Gespräche zur Verfügung.
Sekretariat Für Schülerinnen und Schüler ist das Sekretariat nur in den großen Pausen geöffnet. In der Zeit von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr ist das Sekretariat für alle geschlossen. Ausgenommen sind natürlich Notfälle.
Spielfelder Die Außenspielfelder sind zur freien Nutzung für alle Klassen freigegeben
Falls notwendig, kann die Schulleitung Beschränkungen auf bestimmte Jahrgänge vornehmen.
Auf das Kunstrasenfeld dürfen keine Getränke mitgenommen werden.
Toilettennutzung Die Toiletten in Haus E bleiben während der gesamten Unterrichtszeit geöffnet.
In Haus A stehen weitere Toiletten zur Verfügung, die während des dort stattfindenden Fachunterrichtes genutzt werden können.
Die Toilettenbereiche sind sauber und ordentlich zu hinterlassen. Die Papierhandtücher gehören in die Sammelbehälter.
Die Schule stellt angemessene Toilettenartikel, Toilettenpapier, Seife und Handtücher zur Verfügung und vertraut auf das gemeinsame Interesse aller Schülerinnen und Schüler an der Erhaltung würdiger Toilettenräume. Beschädigungen sind unverzüglich beim Hausmeister zu melden.
Unterrichtszeiten Die schulischen Unterrichtszeiten verteilen sich wie folgt:
Ab 7.40 Uhr > Offene Klassenräume
Ab 8.00 Uhr > 1. und 2. Stunde
Ab 9.20 Uhr > 1. große Pause
Ab 9.45 Uhr > 3. und 4. Stunde
Ab 11.05 Uhr > 2. große Pause
Ab 11.30 Uhr > ADAM/EVA-Zeit
Ab 12.00 Uhr > 5. und 6. Stunde
Ab 13.20 Uhr > Mittagspause bzw. Unterrichtsschluss
Ab 14.00 Uhr > 8. und 9. Stunde
Ab 15.30 Uhr > Unterrichtsschluss
Verlassen des Schulgrundstücks Das Verlassen des Schulgrundstücks während der Unterrichtszeit ist grundsätzlich nicht gestattet. Für Ausnahmen ist eine besondere Erlaubnis erforderlich.
Zeitliche Befristung Alle genannten schulischen Regeln werden jeweils im Abstand von 2 Jahren überprüft, anschließend bestätigt oder verändert oder sie verfallen.

Ich erkläre:

  • Ich bin pünktlich.
  • Ich arbeite und verhalte mich so, dass andere und ich gut lernen bzw. arbeiten können.
  • Ich habe meine Hausaufgaben bzw. Unterrichtsvorbereitungen dabei.
  • Ich habe mein Arbeitsmaterial dabei.
  • Ich renne und tobe nicht in den Gebäuden und werfe und schieße nicht mit Gegenständen.
  • Ich esse nicht unerlaubt im Unterricht. Ich kaue kein Kaugummi im Unterricht. Ich halte mich an die vereinbarten Regeln für das Trinken (nur Wasser) während des Unterrichts.
  • Ich gehe respektvoll mit jedem anderen im Hause um, beschimpfe, beleidige, beschäme und demütige niemanden.
  • Ich bedrohe niemanden und greife auch niemanden körperlich an.
  • Ich verschmutze weder Räume noch Einrichtungsgegenstände, z. B. durch Spucken, Beschmieren oder durch Kaugummi.
  • Ich rauche nicht – weder auf dem Außengelände der Schule noch in den Gebäuden.
  • Ich verlasse während der Unterrichtszeit, während der Pausen und während eventueller Freistunden nicht ohne Erlaubnis das Schulgelände.
  • Ich muss mit Konsequenzen wie Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen rechnen, wenn ich meine Erklärungen nicht einhalte.
 
Schulträger: Gemeinde Lilienthal

Schulträger:
Gemeinde Lilienthal

100 Schulen · 100 Vereine - 100% Werder-Partner!
Mitglied der Bildungsregion Osterholz - Beste Bildung

Mitglied der Bildungsregion Osterholz